Warum die Kontrolle durch Eltern so wichtig ist

By on 08-11-2016

Im Sommer ist die perfekte Zeit, um Kinden ein Extra an Freiheiten zu gewähren. Die Tage vergehen ohne Unterricht in der Schule, ohne Hausaufgaben und mit viel Zeit zum Spielen. Doch jetzt werden die Tage wieder kürzer, der Sommer geht zur Neige und es wird Zeit, die Nutzung von digitalen Geräten wieder in den Griff zu bekommen. Installieren Sie ein Programm zur Kontrolle von Nutzungszeiten und seien Sie vorbereitet auf den Schulbeginn.

Während des Schuljahres werden Kinder vermehrt mit Freunden kommunizieren, neue Onlineinhalte ausprobieren und online Hausaufgaben erledigen. Daher ist es sehr wichtig, dass sie Zugriff auf die wichtigen Inhalte haben, während Inhalte und Apps limitiert oder blockiert werden, die sich negativ auf das gesunde Wachstum auswirken. Im heutigen Informationszeitalter ist es überlebenswichtig, dass Kinder sich mit technischen Geräten auskennen, aber es liegt an den Eltern eine gesunde Balance zu gewährleisten. Hier kann Qustodio helfen.

Studien zeigen, dass sich zu viel Nutzung von digitalen Medien negativ auf die Schulnoten, die Aufmerksamkeitsspanne, die Sportlichkeit, den BMI und den Schlafrhythmus auswirken kann. Dies sind wichtige Faktoren der kindlichen Entwicklung, weshalb Sie ihren Kleinen helfen sollten, ihre Nutzungszeiten von digitalen Medien zu verstehen.

Wir alle wünschen uns gesunde, produktive und glückliche Kinder, doch wie kommen wir dorthin?

Die Nutzungszeiten von digitalen Medien zu limitieren und Kindern qualitative Inhalte zur Verfügung zu stellen, hat gesunde Auswirkungen und verbessert sowohl den Schlaf von Kindern, als auch die Gesundheit und die Leistungen in der Schule. Außerdem werden sie dadurch weniger gewalttätigen Inhalten ausgesetzt, was seinerseits gewalttätigem Verhalten vorbeugt und ein gesundes Sozialverhalten fördert.

Die Aktivitäten Ihrer Kinder zu verfolgen schützt sie nicht nur vor gefährlichen oder unangemessenen Inhalten, sondern kann auch helfen, die Aufmerksamkeit Ihrer Kinder auf qualitativ hochwertige, bereichernde und weiterbildende Ressourcen zu lenken. Neben technischen Fähigkeiten, können Ihre Kinder mit digitalen Medien ihr Vokabular erweitern, ihre Lese-, Schreib- und Mathe Fähigkeiten verbessern, ihr kulturelles und wissenschaftliches Verständnis erweitern und an ihrem Teamwork und ihrer Empathie arbeiten. Die Zeit vorm Bildschirm sollte daher in einem größeren Kontext der persönlichen und emotionalen Weiterentwicklung gesehen werden.

Mit Qustodio können Sie die Bildschirmzeiten und Inhalte Ihrer Kinder ganz einfach überwachen. Installieren Sie Qustodio einfach auf den Geräten und erhalten Sie täglich grafische Updates über die Nutzungsaktivitäten Ihrer Kinder, sowie die Möglichkeit die Aktivitäten live im Dashboard zu verfolgen. Qustodio hebt dabei fragwürdige Aktivitäten hervor, damit die Kontrolle noch einfacher wird. Die gesamten Aktivitäten können dabei auf besuchte Webseiten, Programme und Kontakte in Sozialen Medien herunter gebrochen werden. Einzelne Suchbegriffe werden ebenfalls aufgezeichnet. Die Statistiken der besuchten Webseiten unterteilen dabei in Vertrauenswürdigkeit, Kinderfreundlichkeit, erste und letzte Besuche und weitere Parameter. Eltern können Qustodio ebenfalls dazu verwenden, die Anrufe und Textnachrichten der Handys Ihrer Kinder zu überwachen.

Mit dem kostenlosen Konto können Eltern ein Kind mit einem Gerät kontrollieren - perfekt, um mit Qustodio zu starten und sich zu Beginn zurechtzufinden. Für Eltern mit mehreren Kindern bieten sich die Premium Lizenzen an, welche weitere Premium Funktionen enthalten und es erlauben mehrere Kinder und Geräte zu kontrollieren, die Nutzung von Facebook zu überwachen, Standorte zu bestimmen und spezifische Apps zu blockieren.

Eltern kennen Ihre Kleinen am besten, deshalb kann bei Qustodio für jedes Kind individuell bestimmt werden, welche Kontrollregeln angemessen und notwendig sind. Vielleicht nutzt ein Kind gerne Bildungs-Apps für die Schule, verbringt aber insgesamt zu viel Stunden täglich vor dem Tablet. Vielleicht verbringt ein anderes Kind von alleine nur eine Stunde am Tag vorm Rechner, besucht in dieser Zeit aber unangemessene Inhalte. Eltern können hier ganz individuell die Nutzungszeit des einen Kindes limitieren, während sie für das andere den Zugriff auf unangemessene Webseiten verhindern. Und weil Qustodio auf allen Geräten, von Handys, über Tablets, bis Computern funktioniert, können Eltern auch die Aktivitäten der Kleinen verfolgen, wenn sie gerade nicht zuhause sind.

Laden Sie Qustodio noch heute herunter und starten Sie innerhalb weniger Minuten. Installieren Sie Qustodio sowohl auf allen Geräten, die die Kleinen mit in die Schule nehmen, als auch auf allen Geräten zuhause, die noch nicht geschützt sind. Folgen Sie Qustodio auf Twitter und Facebook und bleiben Sie aktuell informiert, wie Sie sich sicher im Internet bewegen.